ISBN 3-939144-27-4

„Herz, wie laut schlägst Du?“       

Engelsdorfer Verlag, Leipzig

Erzählung  ´s ja tierisch

Softcover, 99 Seiten, 15 x 21 cm,

präsentiert: auf der Leipziger Buchmesse 2006

*** Lesestück ***

53
Am nächsten Morgen muß Pummi erst einmal
warten, denn zuerst werden alle Kleintiere wie
immer versorgt.
Zum Schweinestall rennt Pummi auch mit, dann
trägt er für Mama Elli sogar die Zeitung und bringt
diese zu Bauer Ho in die Küche.

Der Kaffee duftet schon; Bauer Ho freut sich, dass
er heute die Zeitung nun nicht mehr holen braucht
und streicht Pummi dankbar einmal über den Kopf.
Aber - einmal? – das reicht Pummi nicht. Wieder
und wieder legt er Bauer Ho bittend seine Pfote
aufs Knie.

Bauer Ho faltet die Zeitung auseinander:
Zeitgeschehen, Sportnachrichten,
Ortsteilnachrichten ziehen ihn so in seinen Bann,
dass er kaum Pummis Pfötchen auf seinem Knie
spürt.
Gedankenverloren schlürft er seine Tasse leer,
gießt sich noch mal Kaffe ein, rührt sich Milch und
Zucker hinein und schon führt er die Tasse wieder
zum Mund. - Da kommt wieder die Pfote von
Pummi, trifft jedoch den Arm von Bauer Ho,
54
sodass der Kaffee voll aus der Tasse schwappt und
sich unglücklicherweise über die Hose von Bauer
Ho ergießt.
Oh Gott, Pummi ist erschrocken, der Tonfall von
Bauer Ho´s „Na?“ lässt ihn merken, dass
irgendetwas falsch war. Mama Elli tröstet sie
beide und schmiert ihnen allen ein Bütterchen.
Bauer Ho mit Marmelade und Pummi – mit
Leberwurst. Oh, wie Pummi das gut schmeckt.
Sohn Würstl hat fast verschlafen. Etwas schneller
als sonst trinkt er seinen Kakao, packt seine
Schulbrote in die Tasche. Mit „Tschüss, bis später“
fällt die Tür ins Schloss, und weg ist er.
Bauer Ho, wieder ganz in seinen Lesestoff
versunken, merkt erst, dass er seine Schnitte
aufgegessen hat, als seine Hand ins Leere auf dem
Teller greift. Aber Mama Elli macht ihm noch ein
Schnittchen fertig und Pummi kriegt von Mama
Ellis Brot auch noch ein Stückchen ab.

.

**

*

weiter